Ein Traum von Amsterdam wird Wirklichkeit…

AmsterdamNach vier Monaten der Planung und vielen Tagen des Wartens machten wir uns (der Geschichtshauptfachkurs 11 von Herrn Werner) gemeinsam mit Herrn Werner und Frau Stalmann am 22. März endlich auf den Weg nach Amsterdam. Als wir nach etwas über vier Stunden Zugfahrt die Stadt mit den Grachten erreichten, ging es erst einmal daran unser Hostel zu finden, welches zentral in unmittelbarer Nähe des Königspalastes und des Hauptbahnhofes lag. Danach nutzten wir den Rest des Tages, um die Stadt zu erkunden und wanderten deshalb ein bisschen umher, bis wir uns schließlich gegen 20.00 Uhr trafen, um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. Weiterlesen

Mündliche Abiturprüfungen am 6. Mai 2015

Wegen zahlreicher mündlicher Abiturprüfungen muss am 6. Mai 2015 der Unterricht für die Klassen 7, 8, 10 und 11 ausfallen. Für die Klassen 5, 6 und 9 findet Unterricht nach Plan statt. Wir danken für Ihr Verständnis.

Klosterfahrt Schwanberg

KlosterfahrtNeun Schülerinnen des 10. Jahrgangs sind nach den Osterferien für eine Woche in den Klosteralltag auf dem Schwanberg eingetaucht. Um 6.30 ging es los mit der 1. Gebetseinheit. Nach dem Frühstück haben wir dann bei Superwetter fleißig im Schlosspark gearbeitet (ora at labora!) und Krötenweibchen “gerettet”. Um 12.00 wurde wieder gebetet, dann ging es nach dem Mittagessen und einer Pause weiter z.B mit Gesprächen mit Nonnen, Einführung in die Meditation oder dem künstlerischen Gestalten eines Labyrinthes. Um 18.00 und 20.00 nahmen wir dann wieder an den Gebeten teil, zum Teil fanden diese auch in Form von Gottesdiensten mit Abendmahl und persönlichen Segnungen statt.
Es war eine sehr schöne und entspannte Klosterfahrt, sicher auch deshalb, weil wir uns untereinander alle sehr gut miteinander verstanden haben.

ÖG-Delegation über Ostern an High School in Alaska

Dimond HighOsterferien in der Schule? Für elf Schüler und zwei Lehrer des Ökumenischen Gymnasiums ist das in diesem Jahr der Fall. Sie verbringen die Ferien an der Dimond High School in Anchorage (Alaska), wo sie Schule, Land und Leute kennen lernen. Im Gegenzug berichten Sie mit in Bremen erarbeiteten Präsentationen in unterschiedlichen Kursen der “Dimond High” über ihre eigene Heimat. Untergebracht sind die fünf Mädchen und sechs Jungen in den Familien ihrer Partnerschüler. Pünktlich zum Ferienende wird unsere Delegation wieder zurück sein und dann viel zu erzählen haben. Dies gilt insbesondere für die begleitenden Lehrer, die viele Erfahrungen und Anregungen aus dem amerikanischen Schulalltag mitbringen werden.

“Ein Buch beginnt mit der Seitenzahl 5 …”

Schülerehrungen der Mathematikolympiade

„Ein Buch beginnt mit der Seitenzahl 5. Für alle Seitenzahlen werden insgesamt 2015 Ziffern benötigt. Bestimme die letzte Seitenzahl.“ Aufgaben dieser Art waren für die Teilnehmer der Landesrunde der Mathematik-Olympiade in Bremen zu lösen. Am 20. und 21. Februar schrieben 14 Schülerinnen und Schüler des ÖG, die sich in der Regionalrunde unter 76 Teilnehmern hierfür qualifiziert hatten, ihre Klausur an der Universität Bremen, um ihre Fähigkeiten im Fach Mathematik unter Beweis zu stellen.

Mathematikolympiade

Genau die Hälfte wiederum schaffte es, zu den Preisträgern zu gehören: Alexander, Lennard (1. Preis, beide 6c), Julius (2. Preis, 8c), Oskar (3. Preis, 7c), Paul (3. Preis, 6d), Anna (3. Preis, 9b) und Maik (3. Preis, Jg. 12). Allen einen herzlichen Glückwunsch!

P.S.: Die letzte Seitenzahl ist die 709.

Kreativwettbewerb “Mutig gegen jeden Extremismus”

Victoria aus dem 11. Jahrgang hat im Rahmen des bundesweiten Kreativwettbewerbs “Mutig gegen jeden Extremismus – Leiste deinen Beitrag” der Konrad-Adenauer-Stiftung mit ihrer Plakatgestaltung den 3. Platz erzielt.

Die Preisverleihung fand am 23. März 2015 in Berlin statt. Herzlichen Glückwunsch!

1. schulinterner „Jugend präsentiert“ Wettbewerb

jugend_praesentiert

Frieren Frauen wirklich schneller als Männer? Ist Offshore-Windenergie eine sinnvolle Alternative? – Diese und weitere Fragen stellten sich die Siebtklässler des ÖG im Kontext des 1. schulinternen „Jugend präsentiert“ Wettbewerbs. Kurz vor den Osterferien fand in der Aula des ÖG das große Finale statt. In den Wochen davor haben sich die 7. Klassen intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet, sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten des Präsentierens beschäftigt, interessante Fragestellungen entwickelt und in einem klasseninternen Wettbewerb die beiden besten Präsentationen ermittelt.

Weiterlesen

Formel 1 in der Schule

Erstmals nahmen am 20. und 21. Februar Schüler vom ÖG an der Regionalmeisterschaft im Nordmetall Cup in der Autostadt Wolfsburg teil. In diesem Schülerwettbewerb ist es das Ziel, einen Rennwagen aus Balsaholz zu entwerfen, erbauen und letztendlich am schnellsten fahren zu lassen. Auf einer 20m langen Rennstrecke werden die Boliden auf eine Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h mit Hilfe einer Gaspatrone beschleunigt.

Doch nicht nur die Fahrzeit ist entscheidend, sondern auch das Auftreten des Teams sowie ein Teamstand und eine Präsentation vor einer Jury. Neun Schüler aus dem 8. Jahrgang bildeten zwei Teams und erreichten in ihrer Altersklasse einen hervorragenden 2. und 3. Platz. Gleichzeitig waren sie die einzigen Teilnehmer aus Bremen. Ein Team konnte sich sogar für die Deutsche Meisterschaft im Mai qualifizieren!

Félicitations – Preisverleihung am ÖG

d_f

Landessieger in allen Kategorien

“Franzosen und Deutsche – einmal Freunde, immer Freunde”. Unter diesem Motto stand der diesjährige Internetteamwettbewerb, den das Institut français und der Cornelsenverlag regelmäßig anlässlich des deutsch-französischen Tags im Januar ausloben. In diesem Jahr durfte sich das ÖG über Preise in allen Kategorien freuen – Grund genug für eine eigens anberaumte Preisverleihung, wie das Institut français befand.

Weiterlesen

Der Rattenfänger von Hameln

Zielgerade! Das Unterstufenspektakel „Der Rattenfänger von Hameln“ wird in wenigen Tagen in unserer Aula aufgeführt. Drei Tage lang haben sich 80 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen darauf vorbereitet: Abseits vom Schulbetrieb wurde in der Jugendherberge Rotenburg getanzt, gesungen, musiziert und geschauspielt. Frau Plag, Frau Pohlmann, Frau Stefes, Frau Dreier und Frau Gütschow hatten alle Hände voll zu tun, um Kinder in Rattenfänger oder Gefangene zu verwandeln. Jetzt freuen wir uns auf die Aufführungen und sind schon sehr gespannt. Die genauen Termine der Aufführungen: Dienstag, 17.3. 19.00 Uhr, Mittwoch 18.3. 11.30 Uhr (Grundschulaufführung) und Mittwoch 18.3. 19.00 Uhr.