OLMUN 2017

An der diesjährigen OLMUN-Konferenz (Oldenburger Model United Nations) nehmen, begleitet von Frau Behling, 30 Schülerinnen und Schüler unserer Schule teil.

Die insgesamt 700 an OLMUN teilnehmenden Schüler und Studenten kommen aus verschiedenen Ländern nach Oldenburg, um dort in einem großen Planspiel die Arbeit der UNO zu simulieren. Sie repräsentieren dabei eine Woche lang alle Staaten der UNO und NGOs, debattieren, verhandeln und verabschieden Resolutionen, die tatsächlich an die UNO in New York geschickt werden. Schülerinnen und Schüler des ÖG nehmen bereits zum dritten Mal an dieser größten MUN-Veranstaltung in Europa teil.

Hier die ersten Eindrücke von den spannenden Debatten, der Lobbyarbeit und den Abstimmungen:

 

Sportfest 2017

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer für ein gelungenes Sportfest 2017! Wir gratulieren den Gewinnern des diesjährigen Völkerballturnieres:

 

Klassen 5-6

  1. Platz: Klasse 5b
  2. Platz: Klasse 6c
  3. Platz: Klasse 6d

Klassen 7-8

  1. Platz: Klasse 8b
  2. Platz: Klasse 7c
  3. Platz: Klasse 8d

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf …

Zehntklässler sind Landessieger im Geschichtswettbewerb 2016/2017

Wir gratulieren Charlotte, Helena, Jana, Jerrik, Katharina, Mandana, Max, Reyk, Sophia, Saskia und Tom aus dem 10. Jahrgang sowie Herrn Werner zum Landessiegerpreis im Geschichtswettbewerb 2016/17! Mit ihrer Arbeit „den sah men up ener hort brenen‹ – Hexenverfolgung im Lande Bremen 1503 – 1714“ konnten sie die Jury überzeugen und nehmen nun an der Bundesrunde in Berlin teil. Herzlichen Glückwunsch!

Erasmus+ in Bydgoszcz (Polen)

In der Zeit vom 7.-13. Mai waren wir -Ritik, Jannis und Jakob – in Begleitung von Frau Molde mit dem Erasmusprojekt in Polen.
In dem Projekt „All for a Greener Europe“ tauschen sich Schüler der Länder Schweden, Polen, Slowenien, Wales, Italien und Deutschland über Ökologie und Nachhaltigkeit aus.
In dem Austausch in Polen haben wir den Botanischen Garten und größten urbanen Park, ein Museum über erneuerbare Energien sowie eine Müllverbrennungsfabrik zur Stromgewinnung besucht. Ein besonderes Höhepunkt waren neben dem Aufenthalt in Bydgoszcz die Ausflüge nach Sopot, Gydnia und Gdansk. Außerdem durften wir den Europatag an der Gastschule (Gymnasium Nummer 5) feiern, dabei ist das Bild mit Erasmus + entstanden.
Der ganze Aufenthalt in Polen hat uns sehr viel Spaß gemacht, weil die Gastfamilien unbeschreiblich gastfreundlich waren und wir uns bestens mit den Teilnehmern aus den anderen Ländern verstanden haben.

Dürfen wir uns vorstellen? Wir sind die Neuen an der Schule!

Wir gehören zur Gattung Apis, besser bekannt als Honigbiene und sind hierzulande das drittwichtigste Nutztier. An das wunderschöne Ökumenische Gymnasium sind wir mit 2 Völkern und einem Ableger gezogen und es haben sich schnell viele nette und interessierte Schülerinnen und Schüler gefunden, die sich um uns kümmern.

Weiterlesen

Es geht um Leben und Tod

Am Freitag besuchten wieder alle vier zehnten Klassen mit ihren Religionslehrern den Fachkongress Leben und Tod in der Messehalle 6 auf der Bürgerweide. Unsere Schülerinnen und Schüler nahmen an dem Jugendprojekt „Alles hat seine Zeit“,  das von der Bremischen Evangelischen Kirche gestaltet und angeboten wird, teil. Anhand von fiktiven Biographien und Bildern von Verstorbenen machten sie sich in kleinen Gruppen auf den Weg über die Messe. Bei einem gemeinsamen Abschluss in einem separaten Raum konnte über Erfahrenes berichtet und sich kreativ ausgedrückt werden.

RoboCup 2017: Mit Lestra 4.0 zum Sieg

Die Hornbots werden Deutscher Meister im Bereich „Autonome Servicerobotik“

In der vergangenen Woche fanden in Magdeburg die RoboCup German Open statt, die Deutsche Meisterschaft für autonome Roboter. Das ÖG war dort mit drei Teams vertreten, die sich in spannenden regionalen Meisterschaften qualifiziert hatten: Von deutschlandweit 503 RoboCup-Schülerteams durften 171 zum Finale nach Sachsen-Anhalt reisen. Weiterlesen

Das „EDEN for kids“-Projekt am ÖG geht in die zweite Runde

Nachdem die eifrigen Forscherinnen und Forscher aus dem Wahlpflicht-Kurs Naturwissenschaften Teil Biologie bereits mehrere Wochen intensiv mit dem Pflanzen-Wachstumsboxen des Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) experimentiert hatten (wir berichteten), durften sie ihre ersten Ergebnisse kurz vor den Osterferien am DLR präsentieren. Weiterlesen

Klosterfahrt nach Nütschau

Gleich nach den Osterferien bestiegen wir den Zug und reisten via Hamburg ins Kloster bei Bad Oldesloe. Wir, das waren 10 interessierte Jungs und ich. Motto: Ora et labora! Dreieinhalb Tage lang lebten wir mit knapp 20 Mönchen – alt und jung! – nach der Regel des heiligen Benedikts. Was hatten wir erhofft?

  • Ruhe und Besinnung
  • Anderes Leben kennenzulernen
  • Gemeinschaft spürbar erleben
  • Über die eigene Zukunft nachzudenken

Und diese Hoffnungen wurden erfüllt.

Wir haben viel und gerne zusammen gebetet und meditiert, und wir haben auch gut gearbeitet: Wege gereinigt, einen Schafstall ausgemistet und hölzerne Kreuze gebaut für das nahende Jugendfestival in Nütschau. Dazwischen war Freizeit: Fußball-Kicker, Tischtennis, Kartenspiele usw. Fazit: Die Zeit war schön, aber zu kurz! (Andreas Taube)