The Big Challenge 2017

Wir gratulieren allen Big Challenge Teilnehmern zum erfolgreichen Abschneiden beim diesjährigen Englisch-Wettbewerb!

The Big Challenge ist ein europaweiter Englischwettbewerb mit Teilnehmern aus 12 Ländern, an dem im Mai auch unsere Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen sechs und neun in der Kategorie „Marathon“ teilgenommen haben.  Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen; vier unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen gehören zu den Top 10 landesweit:

  • Joachim Z. (6c) zum 2. Platz auf Länderebene für die Klasse 6
  • Amelia H. (9d) zum 3. Platz auf Länderebene für die Klasse 9
  • Sophia P. (6c) zum 4. Platz auf Länderebene für die Klasse 6
  • Inka I. (6c) zum 6. Platz auf Länderebene für die Klasse 6

Congratulations! We are very proud of you.

Rudermannschaften vom ÖG siegen auch in diesem Jahr

Kaum zu glauben, aber wahr: trotz unglaublich kurzer Trainingssaison konnten unsere Teams bei bestem Wetter auf und am Werdersee wieder mal überzeugen! Wir gratulieren zu drei ersten Plätzen im Jungen-Vierer (Hendrik, Jona, Björn, Robert mit Steuermann Tammo), im Mixed-Vierer (Lars, Jonathan, Antonia, Frida mit Steuermann Björn) und im Zweier (Lars und Lioba)! Bei den Einer-Rennen erzielten Björn und Julius gute zweite Plätze gegen eine starke Konkurrenz von der Oberschule am Leibnizplatz und der Freien evangelischen Bekenntnisschule!

Und auch wenn unser „kleiner“ ÖG-Vierer (Mohammad, Tammo, Julius, Laura mit Steuermann Luca) und unsere tapfere Marit im Einer „nur“ dritte Plätze erreichten, sind wir stolz und froh, dabei gewesen zu sein und freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Landessieg im Geographie-Wettbewerb

Maximilian aus der Klasse 10b ist (nun schon zum zweiten Mal nach seinem ersten Erfolg im Jahr 2015) der Landessieger 2017 im Geographie-Wettbewerb. Er nahm am 9. Juni am Bundesfinale in Braunschweig teil, erreichte dort die Zwischenrunde und gehört somit zu den acht besten Geographie-Schülern Deutschlands! Herzlichen Glückwunsch!

TADAA, ein Tusch der Mathematik!

Denn sie hat in diesem Schuljahr wieder viele Preisträger in unseren drei Wettbewerben hervorgebracht. Darunter befinden sich viele schon aus den letzten Schuljahren bekannte Namen, aber auch hoffnungsvoller Nachwuchs ist vorhanden.

So sind Lisa und Benedikt (beide 5c) auf Anhieb in das Pangea-Finale am 17.6. in Hamburg eingezogen, dazu mussten Vor- und Zwischenrunde erfolgreich bestritten werden. Beide erreichten auch in der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade den 1. Preis, in der Landesrunde erhielt Benedikt einen weiteren 1. Preis, Lisa einen 3. Preis. In dieser Landesrunde gab außer für die beiden Fünftklässler auch 3. Preise für Jannik (7c), Katharina (9c), Marlene (9d) sowie Julius (10a).

Den 1. Preis im Känguru-Wettbewerb bekamen Friedrich (5a), erneut Benedikt (5c) und Jannik (7c) sowie Alexander (8c).

Genannt werden müssen auch die weiteren fünf Finalisten des oben genannten Pangea-Wettbewerbs: Joachim (6c), wieder Alexander (8c) und Julius (10a), Moritz (10a) und Christian (10d).

Dies nur eine Auswahl unserer Preisträger. Selbstverständlich gilt der Glückwunsch den weiteren 65 Schülerinnen und Schülern (Preisträger, nicht Teilnehmer!), die alle namentlich zu nennen den Rahmen hier sprengen würde.

F.-Michael Sölter

Aktuelle Termine

Freitag, 16.6., 17.30 Uhr: Abiturgottesdienst im Dom

Samstag, 17.6., 11.05 Uhr: Ende des Unterrichts

Samstag, 17.6.: 11.30 Uhr: Abiturfeier in der Aula

Besuch bei unserer Partnerschule in Anchorage/Alaska (USA)

Seit 2006 besuchen sich alle zwei Jahre Schülergruppen aus Anchorage und vom ÖG gegenseitig. Nach 2015 war es nun wieder soweit: Unsere Reisegruppe, sechs Schülerinnen und drei Schüler der 10. Klassen sowie zwei begleitende Lehrer, flog sonntagmorgens gegen 9:30 Uhr vom Flughafen Bremen nach Amsterdam, wo bald nach der Ankunft dann das Boarding für den Flug nach Seattle begann. Der Flug dorthin betrug zehneinhalb Stunden. Nach der Landung in Seattle hatten wir eine kurze Wartezeit zu überbrücken, die größtenteils von den umfangreichen Einreiseformalitäten in die USA beansprucht wurde.

Dann ging es in der letzten Etappe nochmals 3,5 Flugstunden nach Anchorage, wo wir gegen 19.30 Uhr Ortszeit ankamen. Wir waren seit dem Start ab Bremen über 24 Stunden unterwegs und alle ziemlich geschafft. Aber welch eine Freude, am Flughafen in Anchorage von unseren amerikanischen Partnerschülern und deren Eltern mit Jubel und „Welcome“-Transparenten empfangen zu werden! Weiterlesen

Welcome to Bremen!

Pünktlich zu Pfingsten, dem Fest der Verständigung jenseits von Sprachbarrieren, trafen sie am Bremer Hauptbahnhof ein: Eine Gruppe Austauschschüler der Dimond High School aus Anchorage (Alaska/USA) mitsamt ihrer beiden Begleitlehrer. In den kommenden zwei Wochen werden die Alaskaner ihre Partnerschüler am ÖG im Unterricht begleiten, Präsentationen über ihre Heimat halten und ein gemeinsames Besuchsprogramm absolvieren. Dies ist bereits der Rückbesuch, nachdem eine Gruppe von ÖG-Schülern im April an der Dimond High School in Anchorage zu Gast war.

OLMUN 2017

An der diesjährigen OLMUN-Konferenz (Oldenburger Model United Nations) nehmen, begleitet von Frau Behling, 30 Schülerinnen und Schüler unserer Schule teil.

Die insgesamt 700 an OLMUN teilnehmenden Schüler und Studenten kommen aus verschiedenen Ländern nach Oldenburg, um dort in einem großen Planspiel die Arbeit der UNO zu simulieren. Sie repräsentieren dabei eine Woche lang alle Staaten der UNO und NGOs, debattieren, verhandeln und verabschieden Resolutionen, die tatsächlich an die UNO in New York geschickt werden. Schülerinnen und Schüler des ÖG nehmen bereits zum dritten Mal an dieser größten MUN-Veranstaltung in Europa teil.

Hier die ersten Eindrücke von den spannenden Debatten, der Lobbyarbeit und den Abstimmungen:

 

Sportfest 2017

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer für ein gelungenes Sportfest 2017! Wir gratulieren den Gewinnern des diesjährigen Völkerballturnieres:

 

Klassen 5-6

  1. Platz: Klasse 5b
  2. Platz: Klasse 6c
  3. Platz: Klasse 6d

Klassen 7-8

  1. Platz: Klasse 8b
  2. Platz: Klasse 7c
  3. Platz: Klasse 8d

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf …

Zehntklässler sind Landessieger im Geschichtswettbewerb 2016/2017

Wir gratulieren Charlotte, Helena, Jana, Jerrik, Katharina, Mandana, Max, Reyk, Sophia, Saskia und Tom aus dem 10. Jahrgang sowie Herrn Werner zum Landessiegerpreis im Geschichtswettbewerb 2016/17! Mit ihrer Arbeit „den sah men up ener hort brenen‹ – Hexenverfolgung im Lande Bremen 1503 – 1714“ konnten sie die Jury überzeugen und nehmen nun an der Bundesrunde in Berlin teil. Herzlichen Glückwunsch!