remind control

„Fernsteuerung“ für Schüler

Außer für Hausaufgaben gibt es noch eine ungewöhnliche Einsatzmöglichkeit für die Kurnachrichten-App Remind. Während Gruppenarbeiten ist es oft besser und manchmal sogar notwendig, dass die Schülerinnen und Schüler sich nicht alle im Klassenraum aufhalten.

Schüler - Partnerarbeit

Schüler arbeiten außerhalb des Klassenraums

Insbesondere wenn es darum geht, Tonaufnahmen zu machen, ist es eigentlich unmöglich, dass sich zwei Gruppen im gleichen Raum aufhalten. Jedes Mal, wenn eine Gruppe etwas aufnehmen wollen würde, müssten alle anderen im Raum ihre Arbeit unterbrechen, um leise zu sein.

Die Schüler verteilen sich also in Kleingruppen im gesamten  Schulgebäude, um im wahrsten Sinne des Wortes „in Ruhe“ arbeiten zu können. Als Lehrer hat man dann die Aufgabe und das Problem, zwischen all diesen Gruppen hin- und herzulaufen. Die Aufgabe für die Gruppenarbeit muss also besonders sorgfältig formuliert und die Zeit, die den Schülern zur Bearbeitung zur Verfügung gestellt wird, besonders sorgfältig eingeschätzt werden.

Nun kann man Remind auch in dieser Situation nutzen, um mit allen Schülern in Kontakt zu bleiben. Wenn Fragen auftreten, können die Schüler sie sofort stellen und müssen nicht darauf warten, bis man wieder zu ihnen kommt. Und wenn man möchte, kann man allen Schülern etwas mitteilen und sie daran erinnern, dass die Bearbeitungszeit jetzt vorbei ist. Besonders praktisch dafür ist die Funktion von Remind, Nachrichten zu einem bestimmten Zeitpunkt zu versenden.

Sonderfall

Eine andere Möglichkeit und sicherlich eine Sondersituation ist, wenn man nicht in der Schule sein kann, aber trotzdem zum Zeitpunkt, wenn der Unterricht stattfindet, Zeit zur Verfügung hat. Dann kann man den Vertretungslehrer mithilfe von Remind unterstützen, indem man auf Fragen der Klasse und der einzelnen Schüler reagieren kann. „Es war irgendwie gespenstisch, nur einen Teil des Unterrichts zu erleben. Nur anhand der Fragen konnte ich mitverfolgen, an welcher Aufgabe die Schüler gearbeitet haben.“