Theateraufführung „Was, ihr wollt?“

Theater am ÖG

Der Kurs Darstellendes Spiel 11 lädt zu zwei Aufführungen von „Was, ihr wollt?“ ein, ziemlich frei nach Herrn Shakespeare. Die beiden Aufführungen finden am Freitag, dem 18.01.2019, und am Samstag, dem 19.01.2019, jeweils um 19:30 Uhr in unserer Aula statt. Mit dem 18.01. sind wir genau 12 Nächte nach der 12. Nacht nach dem Heiligen Abend (Dreikönigstag), so der zweite Titel des Stückes.

Lesen, lesen, lesen

Die Gesamtkonferenz hatte es Anfang des Schuljahrs beschlossen: Jetzt, im Januar, finden am ÖG die Lesewochen statt. Jeden Tag bekommen die Schüler der 5. und 6. Klassen Zeit, während des Unterrichts zu lesen. Und zwar ihre eigene Lektüre. Wichtig: Alle Schüler lesen gleichzeitig, alle merken, wie wunderbar es ist, sich in ein Buch zu vertiefen. Genauso wichtig: Man sieht, wie die anderen auch lesen – Lesen ist keine Außenseiteraktivität. Und schließlich: Gelesen wird jeden Tag – nicht nur sporadisch, nicht nur in den Ferien. Mal sehen, was die Schüler am Ende der sechsLesewochen zurückmelden werden.

Erfolgreiche Teilnahme am „Informatik-Biber“

Insgesamt 57 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 haben Anfang November 2018 am bundesweiten Wettbewerb Informatik-Biber teilgenommen. Das ÖG hat sich erstmals an diesem Wettbewerb beteiligt und mit einem 1. Platz (Delilah), einem 2. Platz (Emil), zwanzig 3. Plätzen und neunzehn Anerkennungen ganz hervorragend geschlagen. Da den meisten Teilnehmern das Knobeln großen Spaß gemacht hat, werden wir auch 2019 wieder dabei sein. Falls Sie es selber einmal probieren wollen, finden Sie hier Bildschirmfotos von den Aufgaben, die unsere Jüngsten lösen mussten:

(Veröffentlichung durch den Wettbewerbsveranstalter autorisiert)

„Siehe, ich verkündige euch große Freude…“

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern und allen Freunden unserer Schule gesegnete Weihnachten. Das, was in einem abgelegenen Ort am Rande des Großreichs begann, gibt uns heute noch Kraft und Mut, aufeinander zuzugehen: das ist Ökumene.

Morgenandacht für die Unter- und Mittelstufe, 20.12.2018

Die beste Klasse Deutschlands

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c haben sich (bei fast 1200 Einsendungen insgesamt) für die Teilnahme an der Wissensquizshow Die Beste Klasse Deutschlands qualifiziert. 2019 startet wieder eine neue Staffel und das ÖG ist dabei! Die Schülerinnen und Schüler werden alle möglichen Fragen beantworten und an Experimenten teilnehmen, in der Hoffnung, den großen Preis zu gewinnen: eine Reise nach Athen. Herzlichen Glückwunsch an die 6c. Wir stehen alle hinter euch!

MINT-Forschertag bei OHB

Als die MINT-Kinder der 6. Klassen sich bereits vor dem offiziellen Schulbeginn vollzählig an der „blauen Mauer“ bzw. Bushaltestelle trafen, war klar, dass etwas Besonderes auf dem Programm stand: Nach Weltraumshow, Botanika und Stochastik-Experimenten führte der 4. MINT-Forschertag des 1. Halbjahres die 20köpfige Gruppe zum Satellitenhersteller OHB im Bremer Technologiepark.

Nach Begrüßung durch den stellvertr. Ausbildungsleiter Dipl.-Ing. Hartmut Claus und „Passkontrolle“ in der Eingangshalle ging es ins OHB-Ausbildungszentrum, dessen Räumlichkeiten den ganzen Vormittag für uns reserviert waren. Zunächst hörten wir von Anna Metz, einer ehemaligen ÖG-Schülerin, was die Firma OHB eigentlich mit Raumfahrt zu tun hat und welche aktuellen Projekte wir später in der Fertigungshalle sehen würden. Danach teilten wir uns in zwei Kleingruppen auf. Seitdem das Ökumenische Gymnasium Partnerschule des OHB-Konzerns ist, wird darauf geachtet, das bereits ab der Unterstufe Firmenbegegnungen stattfinden, die dann im besten Fall im Luft- und Raumfahrtprofil-Unterricht der Jahrgangsstufe 10 münden.

Es galt also im zweiten Teil unseres MINT-Forschertages einerseits einen Microcontroller zu programmieren und dazu mit „bunten Bausteinen“ ein raumfahrttechnisches Bauteil eigener Vorstellung zu bauen. Andererseits konnten die Schülerinnen und Schüler etwas zur bemannten Raumfahrt erfahren und die Gefahren aus dem Weltraum diskutieren. Die abschließende Fragerunde musste leider abgebrochen werden, da so viele Fragen die anwesenden Ingenieure und Techniker zwar überwältigten, aber auch noch Zeit für die Fertigung bleiben sollte. Hier konnten wir zwei im Bau befindliche Telekommunikationssatelliten besichtigen (Fotografieren verboten), aber vor allem das Trägermodul der zweiten ExoMars-Mission aus der Nähe betrachten, das 2022 den langen Weg zum roten Planeten antreten wird.

Foto: A. Winterboer

Beim anschließenden Gruppenfoto konnten wir kaum glauben, dass wir schon fast fünf Stunden bei OHB verbracht hatten und luden angesichts unserer nicht enden wollenden Fragen Herrn Claus und auch den Ausbildungsleiter Herrn Ulrich Uffelmann zu weiteren Klärungen und einem Gespräch direkt zu uns in die Schule ein.

Forscherfrage für Raumfahrtfans: Wofür steht eigentlich „O H B“?

CEG-Club gestartet

Unser Simulations-Robotik-Team OEG-Pikachu mit Jonas, Jannis und Laura (alle 9c) und Moritz (8b) tritt ab jetzt einmal monatlich zum CEG-Club-Wettbewerb an, ein Freundschaftsturnier mit C-roatia, E-gypt und den Pikachus aus G-ermany!

Seit der Weltmeisterschaft 2017 bestehen bereits die Kontakte zu Ahmad El-Nagger und seinem Team aus Alexandria. Auf dem Foto tauschen unsere Hornbots ihre Trikots mit den Ägyptern. Die Kroaten um Betreuer Vladimir Cundekovic kennen wir erst kurz, nämlich seit dem RoboCup in Zagreb vor einem Monat.

Gemeinsam haben die drei Teams die Simulations-Robotik, bei der eine geschickte Programmierung dazu führt, dass ein autonom fahrendes Fahrzeug Punkte sammelt, Hindernissen ausweicht, Sackgassen vermeidet und sich in verschiedene Szenarien teleportiert.

Beim Auftakt der CEG-Club-Spiele, mit denen sich die Beteiligten auf ihre jeweils kommenden nationalen Wettbewerbe vorbereiten möchten (OEG-Pikachu tritt zu Karneval in Hannover zur Norddeutschen Meisterschaft an), waren allerdings nur die Kroaten per Skype erreichbar. In Alexandria hatte die Zeitumrechnung nicht gut geklappt, so dass die Ägypter sich erst nach dem Schlusspfiff in die online-Übertragung einschalteten. Doch auch unvollständig war der C(E)G-Start ein voller Erfolg: Mit Bremer Flagge und den Länderfahnen im Hintergrund präsentierten sich die Teilnehmer vor der Kamera. Die Gruppenanruf-Funktion ermöglichte die gleichzeitige Darstellung von Kroaten, Bremern, der von einer Grundschulweihnachtsfeier zugeschalteten Frau Cullmann und dem Spielfeld, so dass immer alle alles im Blick hatten.

Bei nur zwei Teilnehmern gab es nach Losverfahren zur Spielfeldumgebung und ca. zwei Stunden Programmierzeit statt „jeder gegen jeden“ zwei Spiele. Jeder durfte einmal die Farbe wählen. Das erste Spiel gewannen die Kroaten, das Pikachu-Auto hatte beim „Befreiungs“-Algorithmus nicht ordentlich gearbeitet, das Auto fuhr sich fest und kam nicht wieder heraus. Das zweite Spiel verlief sehr knapp – und hier zeigte sich der Freundschaftscharakter, der vom persönlichen Kontakt der Mannschaften zeugt: Niemand weiß das Ergebnis! Im Ernst! Keiner hat ein Foto gemacht, das Spiel wurde nicht mitgeschnitten, die Punkte waren hart umkämpft, die Führung wechselte entlang der knapp zehn Minuten Spieldauer ständig. Auch die teilnehmenden Erwachsenen, Eltern, Lehrer hatten keine Erinnerung mehr an das Endergebnis. Es überwog die Freude über den technisch reibungslosen Ablauf, der schon Vorfreude auf den nächsten Wettkampf brachte:

Wer am 4. Januar 2019 und danach jeden ersten Freitag im Monat auch einmal live zugeschaltet werden möchte, wende sich bitte an den Skype-Kontakt  jonro11_1: Herzlich willkommen!

Weihnachtsgottesdienst in St. Johann – Das Leben teilen

Wir laden herzlich ein zum diesjährigen Weihnachtsgottesdienst. Er findet am Freitag, dem 21.12.2018, um 8:30 Uhr in der Kirche St. Johann in Oberneuland statt. Das Thema lautet: Das Leben teilen. Die Kollekte ist für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge bestimmt. Seit vielen Jahren nehmen Schülerinnen und Schüler unserer neunten Klassen vor den Herbstferien in Lommel in Belgien oder auf dem Golm auf Usedom an einem Erinnerungsprojekt GEGEN den Krieg und FÜR den Frieden teil. Wir möchten die Arbeit des Volksbundes mit unserer Spende ünterstützen.

Weihnachtskonzert am 12.12.2018

Unsere Ahlhorn-Fahrer sind zurück, im Gepäck haben sie ein fleißig geprobtes Weihnachtskonzert. Dazu laden wir ganz herzlich am Mittwoch, dem 12.12.2018, um 20:00 Uhr in die Kirche St. Ansgarii ein.

Unser Benefizkonzert mit demselben Programm findet am Donnerstag, dem 13.12.2018, um 19:30 Uhr in St. Laurentius in Achim statt.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind für Refugio bestimmt.

WIR SIND ÜBERWÄLTIGT VON DER GROSSEN SPENDENBEREITSCHAFT. ES WURDEN ÜBER 5000 EURO GESPENDET. VIELEN DANK!

Projektwoche zum dritten Mal während der Ahlhornwoche

Die kommende Schulwoche wird zum dritten Mal ganz anders verlaufen: rund 140 Musiker bereiten in Ahlhorn das jährlich stattfindende Weihnachtskonzert vor, und eine große Schülergruppe aus den Jahrgängen 10 – 12 fährt zum Forschen nach Göttingen in das X-Lab. In und außerhalb der Schule finden in allen Klassenstufen ganz unterschiedliche Projekte statt, dazu besteht auch die Möglichkeit, an einem Geschichtswettbewerb teilzunehmen.

Über diese besondere Woche wird in einem eigenen Blog fortlaufend berichtet. Außerdem gelten folgende Regelungen:

  • die Klingel wird abgestellt
  • das Frümo ist von 8:30 bis 13:00 Uhr geöffnet; die Mensa zu den üblichen Zeiten
  • Krankmeldungen gehen direkt an das Sekretariat
  • es findet KEIN Nachmittagsunterricht statt.