Chronologie der Theaterstücke seit 1991

  • Jean Anouilh, Jeanne oder Die Lerche (1991)
  • Eugene Ionesco, Die Unterrichtsstunde (1992)
  • Eugene Ionesco, Die kahle Sängerin (1992)
  • Franz Kafka, Ein Bericht für eine Akademie (1992, 1995, 1998)
  • Peter Weiss, Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats (1993)
  • Bertolt Brecht, Die Dreigroschenoper (1993)
  • Abschied, Performance, Eigenproduktion (1994)
  • T/Raum, Performance, Eigenproduktion (1994)
  • Thornton Wilder, Unsere kleine Stadt (1994)
  • Moliere, Der eingebildete Kranke (1995)
  • TraumSpiel, Eigenproduktion (1995)
  • Mahlzeit! Eigenproduktion (1996)
  • Monologe, Eigenproduktion (1997)
  • Max Frisch, Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie (1997)
  • Jean-Paul Sartre, Kean (1998)
  • Frank Wedekind, Frühlings Erwachen (1998)
  • Auf allen Vieren, Kabarett, Eigenproduktion (1999)
  • Georges Michel, Das kleine Liebesnest (1999)
  • Shakespeare, Viel Getue um Nichts (1999)
  • Goethe, Faust I (1999)
  • Dürrenmatt, Die Physikerinnen (1999)
  • Tennessee Williams, Die Glasmenagerie/Performance (2000)
  • Christiane Rochefort, Zum Glück geht’s dem Sommer entgegen/ Eigenbearbeitung (2000)
  • Gemeinsam einsam, Eigenproduktion (2000)
  • Ariane Mnouchkine, Mephisto (2001)
  • Kleist, Krug.zerbrochen/ Eigenbearbeitung (2001)
  • Aristophanes/Fried, Lysistrate (2002)
  • Loch ist immer gut, Tucholsky-Abend (2002)
  • Erich Kästner, Die Schule der Diktatoren (2003)
  • Frank Wedekind, Frühlings Erwachen (2003)
  • Jean Giraudoux, Die Irre von Chaillot (2004)
  • Peter Weiss, Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats dargestellt durch die Schauspielergruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade (2005)
  • Von der Mitte zum Rand, die 60er Jahre/Eigenproduktion (2005)
  • Sophokles+Anouilh, Antigone (2005)
  • Hochzeit im Schlachthaus, Frei nach Boris Vian: Die Grube, (2006)
  • Shakespeare, Viel Getu um nichts (2007)
  • Eigenproduktion: Mit wem bist du hier? (2007)
  • Peter Weiss, Der Turm (2008)
  • Thornton Wilder, Unsere kleine Stadt (2008)
  • Gorki, Sommergäste (2009)
  • Shakespeare, Wie es UNS gefällt (2009)
  • Tatort Rosenwald (2009)
  • Augenblicke. In diesen einen münden sie alle, Frei nach Jenny Downham: „Bevor ich sterbe“ (2010)
  • PHYRADOX, Frei nach Dürrenmatt: „Die Physiker“, (2010)
  • Wir Kinder (2011), Wir Kinder
  • Klose, Logbuch (2010)
  • Tucholsky Abend (2011)
  • ausweg. aussichtslos., Frei nach Wlliam Sleator: „Das Haus der Treppen“ (2011)
  • Schoko Eiland (2011)
  • Patri ante insulam, Frei nach Mamma Mia (2011)
  • 30 Jahre ÖG, Prozessionstheater (2011)
  • Bus ne, Frei nach Tommi Jaud: „Hummeldumm“, (2011)
  • Mittendrin – voll daneben, Frei nach Erich Kästner „ Das fliegende Klassenzimmer“, (2012)
  • Stirb langsam 10, 9, 8…, Frei nach Erich Kästner „Die Schule der Diktatoren“, (2012)
  • SOS , Frei nach Enzensberger u.a. (2012)
  • David Safier, Happy family (2013)
  • Märchenprojekt (2014), Eigenproduktion
  • Rollenwechsel (2014), Eigenproduktion
  • SchlachtZeit (2015), frei nach Boris Vian
  • Parantatatam, ein Impro-Theater (2016)
  • Nur echte Helden werden Lehrer (2016)
  • Romeo und Julia, eine Theaterwerkstatt (2017)
  • Wilde Hühner vers. Pygmäen (2017)
  • DreiGroschenOma, sehr frei nach B.B. (2017)
  • Der Turm, performative Dramatisierung nach Peter Weiss (2017)
  • Die Physiker (2018)
  • Das letzte Letzte, Artikel Jahresbericht (2018), eine Szenencollage nach „Qualityland“ von Marc-Uwe Kling
  • Was, ihr wollt? (2019), mit einem Bühnenbild zwischen Neon und Natur,
    sehr frei nach William Shakespeare
  • UNICEF-Performance Theater der 10000
  • Der Herr der Diebe (2019), nach Cornelia Funke
  • Unser bestes Stück (2019), sehr frei nach „Qualityland“ von Marc-Uwe Kling
Archive