1000 Kraniche

Es gibt eine japanische Legende, in der es heißt, dass jedem, der 1000 Kraniche faltet, ein Herzenswunsch erfüllt wird. Von dieser Legende hörte auch Sadako-San, ein kleines Mädchen in Japan, welches die Hiroshima-Bombe als Kleinkind überlebte. Viele Kinder in Hiroshima wurden in den Jahren nach der Explosion aufgrund der Strahlung sehr krank. Auch Sadako-San erkrankte an Leukämie. Als sie mit 12 Jahren auf der Kinder-Station im Krankenhaus im Sterben lag, fing sie an, Kraniche zu falten. Doch um sie herum war viel Tod. Viele Kinder starben, und sie verlor die Hoffnung, gesund zu werden. Sie änderte daraufhin ihren Herzenswunsch und faltete 1000 Kraniche für den Weltfrieden und das Ende von Leid, bevor sie starb.

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs falteten dieses Jahr (mit Unterstützung einiger hoch-motivierter 9. Klässler) fleißig in der Projektwoche. Sie falteten alle gemeinsam für den Frieden und die Hoffnung auf ein Leben ohne nukleare Waffen. Nun fliegen sie alle unsere 1000 Kraniche. Ein paar Wochen hat es gedauert, bis sie vor dem Kunstfachbereich endlich eine Heimat gefunden haben. Und hoffentlich erinnern sie hier an unseren Herzenswunsch, den sich der 6. Jahrgang in der Projektwoche 2018 er-faltet hat.

#oegkunst