Aus dem Schulalltag ausgebrochen: Intensivseminar Theater

Kaum aus den Herbstferien zurück, ging es am Montag, dem 16.10.2017, für uns Schülerinnen und Schüler der Darstellendes Spiel Kurse des 12. Jahrgangs und unsere Lehrer Herr Schmitz und Herr Henning an die Ostewerft in Geversdorf (in der Nähe von Cuxhaven).

In den gemütlichen Ferienwohnungen und in der ehemaligen Montagehalle wurde in den kommenden Tagen gemeinsam geprobt,
geschauspielert, gegessen und auch viel gelacht. Der Großteil der Gruppe arbeitete das Hörspiel „Der Turm“ von Peter Weiss zu einem bühnentauglichen Schauspiel um, während sich die anderen SchülerInnen mit einem Improvisationsstück beschäftigten.

„Der Turm“ beruht auf der autobiographischen Erzählung „Abschied von den Eltern“ (ebenfalls Peter Weiss). Das Stück beschäftigt sich auf skurrile Weise mit dem Heimkehren um endgültig „auszubrechen“, sowie mit dem Loslassen von der Familie. Fernab vom Schul- und Familienalltag (und jeder Zivilisation!) konnten wir uns voll und ganz auf unser Schauspiel konzentrieren.

Obwohl wir mit dem „Turm“ alle Hände voll zu tun hatten (Text kürzen, ändern, auswendig lernen und nicht zuletzt inszenieren), blieb genügend Zeit für Gruppenaktivitäten außerhalb der Theaterwerkstatt. Dazu gehörte zum Beispiel das eigenständige Kochen; jeden Tag zauberte ein Zimmer das Abendessen für die gesamte Gruppe auf den Tisch. Tatsächlich kann hier von Magie gesprochen werden, denn es ist uns allen (besonders den Lehrern) bis heute ein Rätsel, wie es den Jungs aus Zimmer 5 gelungen ist, uns ein wirklich leckeres 3-Gänge-Menü zu servieren. Satt und zufrieden ging es dann wieder an die Arbeit. Das Ergebnis kann sich sehen lassen am: 27.10. und 28.10.17 um 19:30 Uhr in der Turnhalle des ÖG.

(Amrei Kanngießer)