Studienfahrt zum Gardasee 2018

Es ist 9:30 Uhr, und das bedeutet: Treffen am Flughafen Bremen für unsere Studienfahrt an den Gardasee. Die Tage vom 23.09 – 28.09.2018 durften wir, eine Gruppe von 25 Schülern und zwei Lehrerinnen, in Peschiera del Garda am Gardasee verbringen. Gegen Mittag sind wir am Flughafen von Bergamo gelandet und wurden sofort von Sonne und 28 Grad begrüßt. Mit dem Bus ging es direkt zu einem Supermarkt, damit wir alles Wichtige für die kommende Woche besorgen konnten. Das war gar nicht so leicht, da in den Bungalows auf dem Campingplatz Butterfly, in dem wir für fünf Nächte wohnten, unsere Kochkünste und Selbstversorgung gefragt waren.

Als wir die Bungalows bezogen und gründlich die Gegend um den Gardasee erkundet hatten, haben wir in einem leckeren Restaurant zu Abend gegessen. Natürlich gab es für die meisten von uns Pizza, die uns gleich auf das wunderschöne Italien einstimmte.

Am nächsten Morgen sind wir bereits um 6:30 Uhr in Richtung Mailand aufgebrochen. Der frühe Start hat sich jedoch gelohnt, da wir uns nicht nur das Castello Sforzesco, sondern auch den Mailänder Dom angeschaut und durch Schülerreferate mehr zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten erfahren haben.

Am Dienstag, dem zweiten ganzen Tag unserer Reise, ging es für uns um 7:30 Uhr nach Venedig, wo wir mithilfe des Boottransfers zum Markusplatz gebracht wurden. Wir haben durch eine fast zweistündige Stadtführung einer Deutsch-Italienerin sehr viele Seiten der Stadt kenngelernt und außerdem sehr viel über die Geschichte Venedigs erfahren.

Am Mittwoch, dem 26.09, ging es für uns nach Verona. Wir haben die Arena und zudem auch den Balkon von Romeo & Julia besichtigt. Trotz sehr vieler Besucher, war es auch hier wunderschön, denn das Wetter war an diesem Tag zum Glück wieder auf unserer Seite.

Den Donnerstag haben viele von uns am See verbracht und die letzten Sonnenstrahlen des Jahres genossen, bevor es am Freitag zurück nach Bergamo und somit zurück Richtung Heimat ging.

In dieser Woche haben wir so viel gelernt, erlebt und gesehen. Es war definitiv eine Zeit voller Spaß und guter Laune. An dieser Stelle wollen wir uns alle noch einmal für eine so schöne und unvergessliche Zeit bedanken. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an unsere beiden Begleitpersonen, Frau Wolf und Frau Gottschalk, denen es mit uns hoffentlich genauso viel Spaß gemacht hat. (Caroline)