TADAA, ein Tusch der Mathematik!

Denn sie hat in diesem Schuljahr wieder viele Preisträger in unseren drei Wettbewerben hervorgebracht. Darunter befinden sich viele schon aus den letzten Schuljahren bekannte Namen, aber auch hoffnungsvoller Nachwuchs ist vorhanden.

So sind Lisa und Benedikt (beide 5c) auf Anhieb in das Pangea-Finale am 17.6. in Hamburg eingezogen, dazu mussten Vor- und Zwischenrunde erfolgreich bestritten werden. Beide erreichten auch in der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade den 1. Preis, in der Landesrunde erhielt Benedikt einen weiteren 1. Preis, Lisa einen 3. Preis. In dieser Landesrunde gab außer für die beiden Fünftklässler auch 3. Preise für Jannik (7c), Katharina (9c), Marlene (9d) sowie Julius (10a).

Den 1. Preis im Känguru-Wettbewerb bekamen Friedrich (5a), erneut Benedikt (5c) und Jannik (7c) sowie Alexander (8c).

Genannt werden müssen auch die weiteren fünf Finalisten des oben genannten Pangea-Wettbewerbs: Joachim (6c), wieder Alexander (8c) und Julius (10a), Moritz (10a) und Christian (10d).

Dies nur eine Auswahl unserer Preisträger. Selbstverständlich gilt der Glückwunsch den weiteren 65 Schülerinnen und Schülern (Preisträger, nicht Teilnehmer!), die alle namentlich zu nennen den Rahmen hier sprengen würde.

F.-Michael Sölter

Kommentare sind geschlossen
Archive