World Robot Olympiade WRO in Aurich – Olchis und Storm im Einsatz fürs ÖG

Endlich war es soweit! Die ÖG-Olchis (Anton, Romina, Anna, Lennard aus der 7b) und ÖG-Storm (Marco, Sebastian, Etienne aus der 7a) durften am Ende des Schuljahres zu ihrem ersten Wettkampf-Turnier fahren: Nach dem RoboCup und VEX-IQ war die World Robot Olympiade WRO das Ziel dieser beiden Teams. Dank der freundlichen Unterstützung vom Mercedes-Benz Werk Bremen konnten wir wieder einmal mit einem 9-Sitzer zum Wettbewerb fahren.

Mit dem Oberthema „Robomission Junior 2022“ bauten die ÖG-Robotiker einen Roboter, der Rettungskräfte bei der Rettung von Menschen und dem Bekämpfen eines Brandes unterstützt.

Dazu mussten auf den vielen WRO-Tischen im Auricher Energie-Bildungs- und Erlebniszentrum (EEZ) vielfältige Aufgaben auf einem ca. 3,5 Quadratmeter großen Spielfeld bearbeitet werden und der Roboter nach jedem Erfolg in die Basis zurückkehren.

Dies gelang ÖG-Storm von Lauf zu Lauf immer besser, doch ausgerechnet bei den Finalläufen fand der Roboter an der entscheidenden Stelle nicht mehr zurück (Minuspunkte), verfehlte die Base und wurde vor lauter Nervosität noch angefasst (Minuspunkte), so dass neben viel Erfahrung ÖG-Storm mit seinem 4. Platz beim ersten offiziellen Turnier natürlich mehr als zufrieden sein kann, aber ob der verpassten Chancen auf den Treppchenplatz auch noch ein wenig mit sich haderte.

Die ÖG-Olchis konnten sich ebenfalls von Lauf zu Lauf steigern, programmierten in den Pausen eifrig neu und dazu – und schafften Sprünge, die ihnen in den „normalen“ AG-Stunden noch nie gelungen waren: Im dritten Lauf holten sie die Tagesbestleistung von 85 Punkten – so gut war vorher und nachher niemand mehr an diesem Tag in Aurich! Aber da der nächste Run mit identischem Programm (doch ohne vorheriges Festzurren der Lego-Elemente) sehr enttäuschend endete, war die Summe aller Ergebnisse leider nicht konkurrenzfähig. Am Ende landeten sie im Hauptfeld ohne Finale an der Spitze und konnten sich mit dem 5. Platz hinter ihren Schulkameraden einreihen.

Da ÖG-Storm schon an der Roboternacht teilgenommen hatten, Romina und Anna von den ÖG-Olchis bereits in anderen Konstellationen im Einsatz gewesen waren, war es für Lennard und Anton ihr allererstes Turnier, das sie souverän geschafft haben. Herzlichen Glückwunsch!

Zur Deutschen Meisterschaft im September in Chemnitz oder sogar der Weltmeisterschaft im November 2022 in Dortmund haben es die sieben ÖG-Robotiker zwar diesmal nicht geschafft, aber „dabei sein ist alles“, und ihr Wissen über den Ablauf und die Bearbeitung der vielfältigen Aufgabenstellungen ist enorm gewachsen.

Als Zuschauer, Schiedsrichter und Volonteer werden wir uns bei der WM weitere Ideen für kommende Roboter holen …

Bedanken möchten wir uns beim Mercedes-Benz Werk Bremen für die Fuhrpark-Unterstützung und bei den ExÖGs für unsere leuchtenden ÖG-Robotik-Shirts!

Kommentare sind geschlossen
Archive