40 bunte Jahre – Geburtstag des Ökumenischen Gymnasiums zu Bremen

Nach zwei Jahren ohne Sommerfest war es am 8. Juli 2022 endlich wieder soweit – das Sommerfest konnte starten. Ein halbes Jahr lang hat das Team – bestehend aus 8 Eltern mit Hilfe von Lehrern, Sekretariat, Hausmeistern, dem Schulkoch und Schülersprechern – geplant, Ideen verworfen, Angebote eingeholt, den Wettergott angefleht, organisiert, sich vorsichtig gefreut und dabei herausgekommen ist …

Ein Fest zum 40. Geburtstag des Ökumenischen Gymnasiums zu Bremen, das die ÖG Familie in großer Zahl fröhlich zusammengeführt hat.

Vielfältige Attraktionen zum Mitmachen von wildem Rodeo-Reiten bis ruhiger Malaktion, die allseits beliebte Tombola, Musik mit all unseren Musik-AGs, eine Fotobox und nicht zuletzt leckeres Essen und Getränke haben zur freudigen und entspannten Stimmung beigetragen.

Ab 13 Uhr startet der Aufbau. Bierzelt-Garnituren werden von den älteren Schülern:innen geschleppt, Kinderschminken wird aufgebaut, die ersten Musik AGs proben, die Hausmeister müssen rechts und links helfen, der Koch schnippelt Obst und Gemüse.

Der Getränkewagen steht am richtigen Platz, die Getränke kühlen vor sich hin, die Künstler bauen ihre Ausstellung auf, unterschiedlichste Schul-Kunst-Projekte quer durch alle Jahrgangsstufen finden ihren Weg zur Ausstellung und auch ein Mitmach-Kunstprojekt für das Fest wird aufgebaut. Die Hüpfburg „erscheint“ und das Rodeo-Reiten, das Crêpe-Mobil macht sich bereit und auch die Fotobox wird aufgebaut.

17 Uhr, der Chor unter der Leitung von Frau Stefes eröffnet, strahlende Sänger, eine dynamische Chorleitung und eine fröhliche Schulgemeinschaft können endlich das Schullied wieder miteinander singen. Es übernimmt Herr Piezunka, Chef der Saxophon AG, und auch die Jüngsten präsentieren ihr Können.

Ein echter Luxus ist die eigentliche Eröffnung des Schulfestes durch gleich zwei Schulleiter; Herr Grewe eröffnet gewohnt herzlich und übergibt dann quasi nicht nur das Wort an Frau Gottschalk, sondern auch die Schulleitung. Nach einem Jahr der kommissarischen Leitung durch Herrn Grewe, für das es einen dankbaren, donnernden Applaus gibt, wird Frau Gottschalk ab 1. August die neue Schulleiterin. Sie nutzt die Gelegenheit des Festes, um sich live und in Farbe vorzustellen, obwohl sie als langjährige Lehrerin des ÖGs vielen natürlich schon bekannt ist.  Das ÖG ist bei ihr sicher in guten Händen.

Das Fest ist eröffnet, der Popcornstand läuft warm, der betreuende Vater auch, der Geruch des Popcorns zieht über den ganzen Schulhof. Er konkurriert mit dem Duft des Crêpe-Stands, der die ganze Zeit über nie still stehen wird. 

Ein Film wird in der Mensa während des Festes die Robotics AG von Frau Cullmann bei ihren größten Erfolgen zeigen; sicher werden viele Schüler:innen und auch Eltern intensiver über diese AG nachdenken.

Die Eltern am Grill wirbeln Bratwürste und Hamburger auf die Teller, die selbst gemachten Salate sind abwechslungsreich, gefrässige Stimmung breitet sich aus.

Das Ganze wird begleitet von unseren Jazz Heads und Herrn Janssen am Klavier mit gesanglicher Begleitung; alle Musiker sind mit vollem Herzen dabei.

Die jüngeren Kinder finden sich an der Hüpfburg und dem Kinderschminken wieder; die Schulsanitäter sind aufmerksam gleich nebenan dabei.

Und natürlich bildet sich eine Schlange vor dem Fenster zur Ausgabe der Tombola-Gewinne. Viele Geschäfte, Unternehmen und Eltern hatten wieder tolle Preise gespendet. Im Nu sind alle 4.000 Lose verkauft!

Ein tolles Projekt zum 40. Geburtstag haben sich die Eltern mit Unterstützung der Kunstlehrer:innen ausgedacht; es werden kleine Pappkacheln auf dem Fest mit grafischen Mustern bemalt, diese werden später als Gemälde die Schule schmücken „40 bunte Jahre – 40 Meter Kunst“.  Jeder kann dabei mitmachen; manche Eltern entdecken ihr Talent, andere eben auch nicht, jüngere Schüler:innen malen mit Leistungskurs-Schüler:innen. Es wird farbenfroh und abwechslungsreich, so wie die Schule eben auch ist.

Da sehen wir bekannte Gesichter, unsere erst vor einem Jahr in den Ruhestand entlassene Verwaltungschefin Frau Sander guckt vorbei, genau wir unser ehemaliger Schulleiter Herr Dönch – es gibt ein großes Hallo.

Sehr haben wir uns über Besucher gefreut, die erst im August an die Schule kommen, die schon ihr Abitur in der Tasche haben – unsere Ex ÖGs – und diejenigen, die als Nachbarn von Schülern mitgekommen sind; zeigt es uns doch, dass unser Schulfest ein Event ist, an dem viele zusammenkommen und man sich gerne trifft. 

Was bleibt – außer runden Füßen – ist die Erkenntnis, dass die Gemeinschaft das ist, was zählt, das persönliche Gespräch durch nichts zu ersetzen ist und die Vielfalt unsere Schule zusammenschweißt.

Für diese tolle Schule mit ihren einzigartigen Menschen ist keine Mühe zuviel.

Es war uns ein Fest!

Das gesamte Sommerfestteam

Petra Böckmann, Frank Dumke, Andrea Elster, Cecilia Rey de Klose, Kristina Mestermann, Eva Schadeck, Katja Schlichter und Nina Windt

Kommentare sind geschlossen
Archive