Der tägliche Trdlo: Studienfahrt nach Prag

Für uns (insgesamt 29 SchülerInnen und vier Lehrer) ging es zur Studienfahrt in die wundervolle Stadt Prag; eine tolle Studienfahrt; aus der wir viele schöne Erinnerungen mitnehmen.
Sieben Tage und sechs Nächte haben wir die Stadt unsicher gemacht und alle sehenswerten Ecken kennenlernen können. Frau Behling, Frau Hillmer, Herr Janssen und Herr Schmitz haben mit uns alles Sehenswerte zu den Themen Politik, Geschichte, Kultur und Kunst erkundet. So haben wir typische Prager Bauten wie die tanzenden Häuser, die Prager Burg, die Karlsbrücke, etliche Kirchen und das jüdische Viertel gesehen. Außerdem waren wir in der Oper La Traviata und im Ballett Die kleine Meerjungfrau, wir haben Prag auf den Spuren Kafkas erlebt, David Cernys Kunstwerke bestaunt, direkt an der deutschen Botschaft über die bekannte Verkündung der Ausreisegenehmigung für die, dort Zuflucht suchenden, DDR-BürgerInnen gelernt und eine Führung durch das Stadion Strahov, einem Austragungsort der berühmten Spartakiaden, gemacht.
Ein Highlight unseres Aufenthalts war der Tagesausflug nach Lidice, wo wir die Gedenkstätte, das Gelände und das Museum besichtigten und die Chance hatten, mit einer Zeitzeugin zu reden und ihre Geschichte zu hören.
Da wir eine recht große Gruppe waren, hatten wir SchülerInnen hin und wieder die Auswahl zwischen zwei oder mehr Programmpunkten und konnten uns so die Reise nach unseren Interessen gestalten. Im Voraus der Reise haben wir in kleinen Gruppen Vorträge zu verschiedenen Themen vorbereitet. Zum Beispiel gab es Vorträge zu Theresienstadt, Prager Museen und dem Prager Frühling im privatem Kreise und auch ein Jazz-Ausflug wurde von ein zwei Schülern organisiert. Natürlich hatten wir auch jede Menge Freizeit, in der wir uns vor allem auf die Suche nach guten Restaurants, Bars, Einkaufsmöglichkeiten und noch mehr Sehenswürdigkeiten machten. Der tägliche Trdlo (oder auch zwei.. oder drei), ein osteuropäisches Süßgebäck bei dem an Zucker nicht gespart wird, durfte natürlich nie fehlen.
Unumstritten war die Prag-Fahrt für uns alle eine wunderbare Reise, die besser nicht hätte sein können und die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Hiermit auch einen großen Dank an Frau Behling, Frau Hillmer, Herrn Janssen und Herrn Schmitz für die tolle Zeit und Organisation!

Ella und Amrei