Dreimal Landessieg bei “Jugend forscht”

Normalerweise findet der Landeswettbewerb Jugend forscht mit viel Begleitprogramm am Flughafen und bei airbus statt. In diesem Jahr ging das natürlich nicht. Fast in aller Stille führten am 18. März die sieben Siegerteams des Regionalwettbewerbs Bremen-Mitte die online Jury-Gespräche zum größten Teil an der Schule durch. Glücklicherweise mussten dann die Teilnehmer auch nicht mehr ganz so lange auf die Ergebnisse warten wir bei beim Regionalwettbewerb, denn schon am nächsten Tag war die Siegerehrung, die mittlerweile auf You tube zum Streamen bereitsteht (https://youtu.be/NFe0_fayP38). Und wieder gab es große Erfolge zu vermelden.

In der Alterssparte Schüler experimentieren erreichten Romina und Leja (Kl. 6) mit ihrem Projekt zur Auswirkung von Lichtfarben auf das Pflanzenwachstum einen 3.  Platz im Fachgebiet Biologie ebenso wie Gianluca (Kl. 6) einen 3. Platz im Fachgebiet Arbeitswelt erreichte. Gianluca hatte eigene Gemüsechips hergestellt und diese mit gekauften Chips verglichen. Einen 2. Platz sowie zwei Sonderpreise (Sonderpreis Innovation und Kreativität der ROSEN Gruppe,Sonderpreis Energiewende) erreichte Leonhard (Kl. 6) mit seinen Untersuchungen mit einer Brennstoffzelle im Bereich Technik. Ebenfalls im Bereich Technik schaffte es Dario (Kl. 5) mit seinem Projekt eines Wasserstrahl betriebenen Schaufelradbootes zum Landessieg. Auch er erhält zwei Sonderpreise (Sonderpreis Innovation und Kreativität der ROSEN Gruppe, Sonderpreis VDI Bremen). Herzlichen Glückwünsch Euch allen! Ihr habt großartige Leistungen gezeigt und Euch erfolgreich gegen zahlreiche Jungforscherinnen und Jungforscher aus dem ganzen Land Bremen durchgesetzt!

In der Altersgruppe Jugend forscht traten Marit (Ex ÖG) und Jannik (Kl. 11) beide im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften an. Marit hatte sich mit Fragen der Klimarekonstruktion und des Klimawandels beschäftigt, Jannik mit neuen Ansätzen zur Auswertung von Fernerkundungsdaten. Die Jury war von beiden Arbeiten sehr überzeugt und nominierte beide für den Landessieg. Marit und Jannik dürfen nun Ende Mai am ebenfalls online durchgeführten Bundewettbewerb Jugend forscht teilnehmen. Beide Landessieger erhielten zudem noch zusätzlich verschiedene Sonderpreise: Marit u.a. eine Einladung zum SILBERSALZ Science & Media Festival und Jannik u.a. eine Teilnahme an der JugendUnternimmt summer school. Wir gratulieren auch Ihnen ganz herzlich zu diesem beeindruckenden Erfolg und drücken die Daumen für die Finalrunde!

Damit steht die diesjährige Jugend forscht Runde fast vor dem Abschluss. Aber keine Sorge: nach dem Wettbewerb ist auch vor dem Wettbewerb. Interessierte Jungforscherinnen und Jungforscher können nach den Osterferien wieder an der Jufo AG mitmachen, die je nach Pandemielage vermutlich weiterhin online durchgeführt wird. Vielleicht steht auch Ihr dann irgendwann einmal bei Jufo auf dem Siegertreppchen! Und überhaupt: Forschen und Tüfteln macht Spaß, gerade auch zu Coronazeiten! Neue Interessenten melden sich bitte bei Frau Steinecke (ske) oder Herrn Rudolph (rph).

Kommentare sind geschlossen
Archive