Freudensprünge bei den Jungforschern

„Spring!“, das ist das Motto des diesjährigen Jugend forscht-Wettbewerbs. Tolle Ideen entsprangen tatsächlich den Köpfen vieler junger Menschen, die sich Anfang der Woche zwei Tage lang im Universum Science Center in Bremen tummelten und es im Rahmen des Jugend forscht Regional-Wettbewerbs Bremen-Mitte mit ihren spannenden, außergewöhnlichen und oft auch äußerst nützlichen Projekten zu einem Haus der kleinen Forscher und Tüfftler machten.

Auch das ÖG war wieder mit fünf tollen Forschungsarbeiten dabei, die dieses Mal die Entwicklung eines nackenschonenden Handy-Halter, einer intelligenten Treppensackkarre, einer elektronische Eingangssperre für den Oberstufenraum des ÖG (!) sowie Untersuchungen zur Stabilität verschiedener Betonzusammensetzungen und zur Blattverfärbung beim Laubfall beinhalteten. Die Jungforscher, die seit den Sommerferien mit großer Begeisterung und Ausdauer an ihren Projekten gearbeitet hatten, mussten diese nun auf dem Wettbewerb einer kritischen Fach-Jury vorstellen und auch die Öffentlichkeit konnte sich von der Originalität und Kreativität der Projekte überzeugen.
Daher war die Spannung groß, als am Donnerstag im Großen Hörsaal der Universität Bremen bei einer feierlichen und unterhaltsamen Feierstunde die Sieger bekannt gegeben wurden. Besonders schön war, dass die Siegerehrung  musikalisch von den ÖG Jazz Heads eingeleitet wurde, die im großen Hörsaal einen tosenden Beifall bekamen. Nachdem die Jazz Heads die Bühne freigegeben hatten, kamen alle Teilnehmer nach vorne. Alle ÖG-Projekte wurden zur Belohnung des großen Forschergeistes und des guten Durchhaltevermögens mit Teilnahme-Urkunden und teilweise kleinen Sachpreisen belohnt. Besonders große Freudensprünge gab es aber vor allem bei Jette und Max (Klasse 6), die mit ihrer Arbeit einen zweiten Platz im Fachgebiet Arbeitswelt erzielten, sowie bei Alina, Insa und Marlene (Klasse 5), die es sogar auf einen ersten Platz im Bereich Biologie schafften. Alina, Insa und Marlene dürfen somit nun in den Landeswettbewerb Jugend forscht, der vom 7. bis zum 8. März im Bremer Flughafen stattfindet.

Wir gratulieren ganz herzlich und drücken ihnen schon jetzt einmal dafür die Daumen. Auch allen anderen Jungforschern sagen wir noch einmal herzlichen Dank für die Teilnahme! Es war ein sehr spannender Wettbewerb und es war schön, dass Ihr alle dabei wart!
Aber nicht nur die eifrigen Jungforscher wurden bei der Siegerehrung ausgezeichnet. Es gab auch Preise für Betreuungslehrkräfte und Schulen. So wurde das ÖG mit einem Geldpreis ausgezeichnet, weil das ÖG eine der wenigen Schulen in Bremen ist, die seit der Etablierung des Regionalwettbewerbes Bremen-Mitte vor zehn Jahren durchgängig mit Projekten bei Jugend forscht mit gemacht hat. Und damit das auch in Zukunft so bleibt und wir immer mit einer bunten Vielfalt von Forschungsarbeiten auf dem Wettbewerb vertreten sind, suchen wir unter Euch Schülerinnen und Schülern stets neue kleine und große Forscher. Wer also schon immer einmal etwas erfinden, erforschen oder untersuchen wollte, ist bei uns in der Jufo-AG richtig! Immer donnerstags in der 7. und 8. Stunde bei Rph und Ske!