Klosterfahrt nach Nütschau

Gleich nach den Osterferien bestiegen wir den Zug und reisten via Hamburg ins Kloster bei Bad Oldesloe. Wir, das waren 10 interessierte Jungs und ich. Motto: Ora et labora! Dreieinhalb Tage lang lebten wir mit knapp 20 Mönchen – alt und jung! – nach der Regel des heiligen Benedikts. Was hatten wir erhofft?

  • Ruhe und Besinnung
  • Anderes Leben kennenzulernen
  • Gemeinschaft spürbar erleben
  • Über die eigene Zukunft nachzudenken

Und diese Hoffnungen wurden erfüllt.

Wir haben viel und gerne zusammen gebetet und meditiert, und wir haben auch gut gearbeitet: Wege gereinigt, einen Schafstall ausgemistet und hölzerne Kreuze gebaut für das nahende Jugendfestival in Nütschau. Dazwischen war Freizeit: Fußball-Kicker, Tischtennis, Kartenspiele usw. Fazit: Die Zeit war schön, aber zu kurz! (Andreas Taube)