Reformationsmobil legte Stopp am ÖG ein

reformationsmobil_1

reformationsmobil_2

Es passte so gerade auf unseren Schulhof, das Reformationsmobil, das am 10.09. auch bei uns anhielt. Alle vier 8. Klassen sowie eine 6. und eine 10. Klasse besuchten den umgebauten Doppeldeckerbus und erfuhren einiges über Martin Luther und die Reformation damals und auch ihre Wirkung bis heute. So wie der Reformator 1517 seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel an die Schlosskirche zu Wittenberg hämmerte, konnten auch unsere Schüler in den Pausen Wünsche und Sorgen an die „Schlosstür“ nageln.

Kommentare sind geschlossen
Archive