„To be or not to be …“

… dieser Frage aus dem Oeuvre William Shakespeares gingen unsere Schüler:innen aus den 7 Englisch-Kursen des 11. Jahrgangs am 12. November 2021 im Rahmen des alljährlichen Shakespeare-Tages intensiv nach.

Sie erforschten auf vielfältige Weise Leben und Werk des großen englischen Dramatikers im Elisabethanischen England und lernten an 15 Stationen das Theaterleben im 16. Jahrhundert kennen. Dieses Jahr nutzten die Schüler:innen erstmals iPads, um an den verschiedenen Stationen zu arbeiten. So scannten sie QR-Codes, um Filmausschnitte anzusehen oder um berühmten englischen Schauspielern zu lauschen. Sie filmten eigene kleine Performances vor beeindruckender Szenerie, machten Werbung für ein „Play“ oder verarbeiteten ihre Eindrücke ganz klassisch mit Pinsel und Farbe auf Leinwand. Die Shakespeare Ausstellung im A-Trakt erhält sehr bald einige wirklich tolle Neuzugänge. Natürlich fehlte auch das klassische Shakespeare Café nicht, in dem es allerdings keinen Kaffee sondern ganz englisch „Tea and Biscuits“ gab.

Das einhellig positive Feedback bestätigte erneut: Dieser besondere Tag ist eine ideale Einstimmung auf die darauf folgende Unterrichtseinheit zum Thema „Shakespeare and his plays“.

Kommentare sind geschlossen
Archive