Lateinfahrt nach Xanten

Wir, die Lateinschüler des siebten Jahrgangs und die Lehrer Herr Heine und Frau Zahn, haben eine Lateinfahrt nach Xanten gemacht. Sie begann am 20.03.2017 und ging bis zum 22.03.2017.

Am Montag fuhren wir um 8:30 mit dem Bus nach Xanten. Die Fahrt dauerte ca. dreieinhalb Stunden. Als wir in der Jugendherberge ankamen, gab es erst mal Mittagessen. Nach dem Mittagessen mussten wir innerhalb einer halben Stunde unsere Zimmer einräumen, denn wir hatten um 16:00 Uhr schon eine Führung durch das Römermuseum gebucht. Im Römermuseum gab es viele spannende Dinge zu sehen. Nach dem Römermuseum gab es Abendessen. Und um 19:00 Uhr spielten wir noch Spiele aus der Zeit der Römer.

Am Dienstag haben wir um 8:00 Uhr gefrühstückt und anschließend sind wir nach Xanten gegangen. Dort haben wir eine dreistündige Rallye durch die Stadt gemacht. Wir mussten verschiedene Fotos vor Sehenswürdigkeiten machen. Nach der Rallye sind wir zum Archäologischen Park gegangen. Dort haben wir Nachstellungen von Tempeln, Herbergen, Stadtmauern und Amphitheatern gesehen. Und natürlich auch ein paar echte Funde. Dann hatten wir noch eine halbe Stunde Freizeit. Nach der kleinen Pause haben wir römische Schreibtafeln selber erstellt und bemalt. Abends haben wir noch einen Film geguckt.

Am Mittwoch haben wir nur noch unsere Sachen gepackt und sind wieder gefahren. Wir haben, als wir wieder in Bremen waren, eine Zeitung über Xanten erstellt, wo auch Sehenswürdigkeiten beschrieben sind. Sie hängt im Lichthof des ÖGs. (Friederike, Finn)

Kommentare sind geschlossen
Archive