Zwischen alten und neuen Flugzeugen: Erfolgreiche ÖG-Teilnahme am Jugend forscht-Landeswettbewerb Bremen in der Bremenhalle

Es gab für Tessa (7c) und Alexander (11) nicht viel Zeit zum Atemholen zwischen dem Regionalwettbewerb und dem Landeswettbewerb Jugend forscht, der vom 23. bis zum 24. März von Airbus organisiert am Bremer Airport stattfand und der neben der Präsentation der Arbeiten der 1. Platzierten aus den drei Regionalwettbewerben in Bremen auch ein reiches Begleitprogramm bot (Führungen durch den Flughafen und bei Airbus, Vorträge, Lötstationen).

Erneut stellten die beiden Jungforscher unserer Schule mit großer Begeisterung ihre Projektarbeiten zum Fingerknacken (Fachgebiet Biologie, Altersgruppe: Schüler experimentieren) bzw. zum Zufall und zu Kompressionsalgorithmen (Fachgebiet Mathematik/Informatik, Altersgruppe Jugend forscht) vor der Jury, der Öffentlichkeit und zahlreichen Vertretern aus Wirtschaft und Politik vor. Das Niveau der fast 50 präsentierten Arbeiten war hoch, die Konkurrenz sehr stark. Dennoch gingen Tessa und Alexander nicht leer aus. Tessa gewann einen Sonderpreis im Fach Biologie ihrer Altersgruppe, Alexander erreichte den 3. Platz in seinem Fachgebiet. Auch wenn nun für beide der diesjährige Wettbewerb zu Ende ist, sind sie sich doch einig, dass sich die Teilnahme absolut gelohnt hat. Und Tessa hat gleich schon wieder ein neues Projekt vor Augen…
Wir gratulieren den beiden hiermit noch einmal ganz herzlich. Wir freuen uns aber auch auf neue Jungforscher für die nächste Wettbewerbsrunde von Jugend forscht. Denkt daran: Jufo-Zeit am ÖG ist jeden Donnerstag in der 7. und 8. Stunde! Infos bei Herrn Rudolph (rph) und Frau Steinecke (ske).

Kommentare sind geschlossen
Archive