Karfreitag und Ostermontag in der Schule – in Anchorage ganz normal

Auch eine neue Erfahrung für unsere Anchorage-Fahrer aus dem 10. Jahrgang: Nicht einmal am Karfreitag und Ostermontag gibt es schulfrei. Der Schulbetrieb an der A. J. Dimond High School läuft ganz normal weiter. Ganz normal aber dann doch nicht, denn die ÖG-Austauschfahrer gaben sich große Mühe, den drei Deutschkursen das vor Ort weithin unbekannte Handballspiel etwas näher zu bringen. Zumindest das eine oder andere Talent konnte dabei gesichtet werden.
Mit einer tatsächlich internationalen Frage konnten sich die acht Schülerinnen und zwei Schüler derweil im Wirtschaftskurs bei Mrs. Hammerstrom beschäftigen: Wie betreibt man verantwortungsvoll Fischerei auf den Weltmeeren? Die Bremer durften an einem Simulationsspiel auf dem Highschoolflur teilnehmen: Lohnt es sich sofort alles leerzufischen oder sollte man doch auf den zweiten Fang warten? Die Erkenntnis war wohl am Ende, dass auch hier nur Absprachen untereinander helfen. Die ÖG-Abgesandten bleiben noch bis zum Freitag in Anchorage.