Archiv für das Jahr: 2017

Frohe Weihnachten

Wir laden alle herzlich zu unserem Weihnachtsgottesdienst ein! Er findet am 21.12.2017 um 8.30 Uhr in der Kirche St. Johann in Oberneuland statt.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Eltern und Freunden unserer Schule gesegnete Weihnachten und alles Gute für das vor uns liegende Jahr.

Vorlesewettbewerb am ÖG

Am 4. Dezember fand die Schulrunde des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen statt. Angetreten waren die Klassensieger aus dem 6. Jahrgang: Viktoria, Elisa, Laura, Maximilian, Laura und Friedrich. In der ersten Runde lasen die Kandidaten aus ihren eigenen Büchern  ausdrucksstark und sehr gekonnt vor. Ihre Mitschüler hörten aufmerksam zu und spendeten fairen Beifall. In der zweiten Runde lasen sie alle aus dem „Buch der seltsamen Wünsche“ von Angie Westhoff vor. Dann stand die Schulsiegerin fest: Victoria aus der 6a. Sie wird das ÖG in der Regionalrunde der Stadt Bremen vertreten. Dazu wünschen wir ihr viel Glück. Allen Zuhörern und der Jury danken wir für das konzentrierte Lauschen.

Alta trinita …

… hieß es wie jedes Jahr in St. Ansgarii/Bremen und St. Laurentius/Achim. Diesmal liefen die ca. 100 Sänger/innen des Chores mit Kerzenlicht in die abgedunkelte Kirche ein und stimmten so eindrucksvoll auf etwa eine Stunde Musik ein.

Nachdem das Orchester mit dem Prelude aus Charpentiers „Te deum“ das Startzeichen gegeben hatte, erklangen zunächst anglo-amerikanische Weihnachtslieder, vorgetragen vom Chor und dem allgegenwärtigen Pianisten Eduard zu Putlitz. Abgerundet wurde der „amerikanische“ Teil des Abends durch „What a wonderful world“, in dem das Orchester den Solotrompeter Benedikt Wilson begleitete.

Eindrucksvoll trug der Kammerchor Kompositionen u.a. von Puccini und Mendelssohn-Bartholdy vor, beendet wurde der Chorteil mit dem sehr stimmungsvollen plattdeutschen Lied „Dat Johr geiht to Enn“, begleitet von den Flötistinnen Antonia Schubert und Janna Niesmann sowie von Constantin Berg am Akkordeon.

Das Orchester wagte sich überzeugend an den 1. Satz aus Dvoraks Sinfonie und nachdem dieses mit Pauken und Trompeten verklungen war, groovten Chor, Orchester, Band und dem Pianisten Eduard Ch. Schönherrs „Magnificat“.

Tosender Beifall sowie die hohe Spendenwilligkeit des Publikums zugunsten des Vereins „Refugio“ belohnte die Arbeit aller Mitwirkenden. Wir freuen uns auf nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „Alta trinita…“ und wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Geschichtskurs informiert sich über die Reformation in Bremen

Am 12. Dezember 2017 besuchten die Schülerinnen und Schüler des Geschichtshauptfachkurses von Herrn Werner erneut einen Vortrag, den die Wittheit zu Bremen im Haus der Wissenschaft veranstaltete. Den Vortrag hielt dieses mal Dr. Jan van de Kamp  von der Freien Universität in Amsterdam. Im Zentrum von Van de Kamps Vortrag stand die Frage, ob es sich bei der Reformation in Bremen um einen plötzlichen Umsturz (Revolution) oder einen schrittweisen Prozess (Kontinuum) gehandelt habe. Weiterlesen

„Dein Festmahl“ für Bedürftige am 12.12.2017

Herr Kahl half mit

Bei dem Festmahl für Bedürftige in der Messehalle 4 am Dienstag, dem 12.12.2017, beteiligte sich für das ÖG auch unser Mensachef Herr Kahl als freiwilliger Helfer. Das Festmahl wurde für 800 Bedürftige ausgerichtet vom Bremer Roten Kreuz, der Weihnachtshilfe, der ÖVB Arena, der Eventagentur RanwigEvents und dem Geschmackslabor.

Neben Präsenten wie Gebrauchsgegenständen des täglichen Lebens und Süßigkeiten wurde ein Menü mit Entenkeule serviert. Gemeinsam mit Prominenten wie Semino Rossi, Mary Roos, Frank Baumann, Mia Ohlsen, Uwe Rhode und Flo Mega servierte und half Herr Kahl von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Wir danken ihm für seinen engagierten Einsatz!

Internet- und Telefonstörung ist behoben

Die seit dem 11. Dezember bestehenden Probleme mit unserem Telefon- und Internetanschluss sind nun behoben. Damit können Sie uns wieder auf allen üblichen Kommunkiationswegen erreichen.

OEG-Pikachu und das autonome Fahren

iCoolChallenge in Bangkok gestartet

Heute Morgen um 7 Uhr deutscher Zeit wurde die Wettkampfumgebung für die RoboCup Asia Pacific CoSpace Rescue Teams per Email versendet.  Vom ÖG nehmen die international erfahrenen OEG-Pikachu (Jonas, Jannis Laura, 8c) und das Team GER-mola teil, das sind Moritz und Aleksandar (7. bzw. 6. Klasse) Die beiden haben bereits 2014/15 bzw. 2015/16 Fahrzeuge für diesen Simulationswettbewerb programmiert und sind jetzt wieder dabei.

Ziel des Spiels ist es, dass ein autonomes Fahrzeug in einer simulierten Umgebung Fahrbahnmarkierungen erkennt und „einsammelt“. Hindernissen muss ausgewichen, verbotene Zonen dürfen nicht betreten werden.  Dies alles kann man am Bildschirm verfolgen, wenn jeweils zwei Teams gleichzeitig in dem 8 Minuten dauernden Match fahren. Nach Vorrunden und Gruppensiegern geht es dann im K.O.-Modus weiter bis zum Finale!

Das erste Programm muss bis morgen 12 Uhr GMT hochgeladen werden. Wir drücken euch die Daumen, OEG-Pikachu und GER-mola!

DANKE – Erfolgreiche Typisierungsaktion am ÖG

Die Typisierungsaktion der DKMS am Sonntag, den 10.12.2017 fand eine außerordentlich große Resonanz. 976 potentielle Spender ließen sich registrieren und gaben eine Probe ab. Insgesamt wurden durch die Aktion 28.000 Euro an Spenden eingenommen, davon etwas über 12.000 Euro beim Termin am ÖG.

Die DKMS hatte mit 500 Spendern gerechnet, eine bereits große Anzahl für eine Typisierungsaktion laut Frau Bellen von der DKMS. Weil eine Probenanalyse € 35,00 kostet, die Analyse aller 976 Proben mithin einen Kostenaufwand in Höhe von € 34.160,00 bedeutet, waren die Spenden in Höhe von € 28.000,00 mehr als willkommen. Das Ergebnis der Analyse wird ca. Ende Januar, Anfang Februar erwartet. Wir werden berichten.

Familie Büssenschütt, die DKMS und auch das ÖG danken allen, die sich registrieren ließen, allen Spendern und allen freiwilligen Helfern sehr herzlich für ihr Engagement und wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und vor allem gesundes Neues Jahr.

Die erste Dezemberwoche – Ahlhorn und die Projektwoche zum zweiten Mal!

Während in Ahlhorn ab Montag wieder die wunderbaren Weihnachtskonzerte unter
der Leitung von Barbara Dreier und Gabriela Stefes einstudiert werden, startet die Schulgemeinde zum zweiten Mal in eine Projektwoche. Mit folgenden Themen wird sich in den Jahrgangsstufen 5 – 9 beschäftigt:

  • Jahrgang 5: Märchen
  • Jahrgang 6: Beschäftigung mit unserer Vergangenheit
  • Jahrgang 7: Stadt und Umwelt
  • Jahrgang 8: Das andere Sporterlebnis
  • Jahrgang 9: Wie werde ich?

Die Kernzeiten sind morgens von 7:45 – 13:00 Uhr.

Die Jahrgänge 10 – 12 haben sich diesen Projekten zugeordnet:

Die Großen mit den Kleinen, Kreatives Schreiben/Orte der Stille, Modedesign, Informatiklabor, Lebenspraktische Projekte, Selbstverteidigung, Filmanalyse, Lebenseinblicke, Streitschlichterausbildung – und eine Gruppe wird diese Woche wieder in einem Blog dokumentieren. Außerdem werden 27 Schülerinnen und Schüler nach Göttingen in das XLAB fahren und dort eine Woche lang forschen und experimentieren.

Wir wünschen allen gute und erlebnisreiche Tage!